• Verkehrsadaptive Lichtsignalsteuerung trägt zur Verbesserung der Netzwerkeffizienz bei.

    Die wichtigsten Verkehrskorridore der Stadt Taichung sind stark überlastet. Bei rund 2,8 Millionen Einwohner nicht verwunderlich. Vor allem zu Stoßzeiten, aber auch an Feiertagen, reihen sich die Autos an den Kreuzungen im Vorortgebiet der Daya-Region, in der Nähe der Rampen der Autobahn 1 und der Schnellstraße 74, Stoßstange an Stoßstange. Das Mautssystem der Autobahn an den Auffahrts- und Abfahrtspunkten führt oft zu Stauungen, die bis in die städtischen Straßen und Kreuzungen zurückreichen und somit die Gesamteffizienz des Netzes beeinträchtigen. An besonders arbeitsreichen Tagen kommt es bei Autofahrern, die auf der Huanzhong Road von Ost nach West fahren, zu Reiseverzögerungen von bis zu 45 Minuten. Auch Individualverkehr, der auf der Zhongqing Road von Süden nach Norden fährt, leidet häufig unter Verspätungen. Insgesamt umfasst das Gebiet rund 535 Kilometer Straßen mit 61 signalisierten Kreuzungen.

  • Die Verbreiterung der Straßen ist nur der erste Schritt

    Um den Verkehrsfluss zu verbessern, hat Taichung City bereits verschiedene Maßnahmen umgesetzt: Eine weitere Spur für Linksabbieger an der Kreuzung der Huanzhong Road und der Daya Interchange Contact Road wurde hinzugefügt. Während der Hauptverkehrszeiten und an Feiertagen wird der Standstreifen auch als zusätzliche Fahrspur genutzt, um den Verkehr in Bewegung zu halten. Als dritte Maßnahme fügte Taichung City eine Spur an der Kreuzung Huanzhong Road und Daya Interchange Contact Road für Fahrzeuge hinzu, die Richtung Süden fahren, um die Verzögerungen an der Kreuzung weiter zu minimieren.

Integration eines intelligenten Transportsystems

  • Damit Taichung City die bestehende Infrastruktur optimal nutzen und den Verkehrsfluss auf strategischer Ebene weiter optimieren kann, kamen sie im Oktober 2017 mit Far EasTone Telecommunications (FET) und PTV Group zusammen. "Wir freuen uns in Phase 1 ein koordiniertes regionales Echtzeit-Verkehrsleitsystem mit PTV Optima und PTV Balance zu realisieren. Mit der Echtzeit-Verkehrsprognose, der adaptiven Verkehrssteuerung, dem Ereignismanagement und der alternativen Wegeführung können wir Staus besser managen und auf Vorfälle schneller reagieren", sagt Feng Hui-Sheng, stellvertretender Generaldirektor des Taichung Transportation Bureau. "In Phase 2 wird das ITS-System weiter ausgebaut und um weitere Echtzeit-Datenquellen wie Mobiltelefon- und GPS-Daten erweitert. Dank der Unterstützung der PTV Group werden auch die Motorradalgorithmen in das System implementiert, um die Verkehrslage in Taichung besser zu lokalisieren."

  • Echtzeit-Verkehrsmanagement mit PTV Optima

    Die Echtzeit-Verkehrsmanagementsoftware PTV Optima kombiniert Echtzeitdaten mit einem modellbasierten Ansatz zur detaillierten Analyse des aktuellen Verkehrszustands und einer umfassenden Prognose für einen Zeitraum von bis zu einer Stunde. Das System erkennt Vorfälle frühzeitig und unterstützt die Betreiber bei der Erstellung eines Maßnahmenplans, um negative Auswirkungen auf den Verkehrsfluss zu reduzieren. Basierend auf der Analyse und Vorhersage von PTV Optima kann Taichung City Autofahrern am Daya-Knotenpunkt nun eine alternative Routenführung anbieten, die auf veränderbaren Verkehrszeichen veröffentlicht wird. Da die Echtzeit-Verkehrsmanagementsoftware die Umleitungseffekte für das gesamte Netz berechnet, erhalten die Fahrer immer zuverlässige Empfehlungen und wissen, welchen alternativen Weg sie wählen sollen, um auf die Autobahn 1 und die Schnellstraße 74 zu gelangen. "Wir freuen uns, der erste Systemintegrationspartner zu sein, der PTV Optima und PTV Balance in Asien einführt. Dies ist auch das erste Projekt für unsere Telekommunikationsbetreiber, das eine ITS-Lösung fördert. Wir werden die Nutzung von Big Data von mobilen Endgeräten als neue Datenquelle für intelligente Verkehrsdienste in Smart Cities ausbauen", sagt Kevin Yeh, Direktor bei FET.

Verkehrsabhängige Netzsteuerung mit PTV-Balance

  • An sechs Kreuzungen in der Daya-Region installierte die Stadt zusätzlich PTV Balance, um die Signalsteuerung zu optimieren. Basierend auf den Daten, die von den Detektoren entlang des Straßennetzes erfasst werden, erkennt die die dynamische Lösung zur Lichtsignalsteuerung jede Änderung im Verkehrsfluss und reagiert auf das Geschehen auf der Straße. Als modellbasierte Anwendung geht PTV Balance noch einen Schritt weiter, indem es automatisch verschiedene Signalsteuerungsoptionen konzipiert und die optimierten Signalpläne im 5-Minuten-Takt an die lokalen Steuerungen sendet. Auf diese Weise koordiniert Taichung City die Auffahrt in der Daya-Region und reduziert die Gesamtverzögerung für Autofahrer.

  • Technologie im Einsatz für eine gesteigerte Netzeffizienz

    "PTV Optima und PTV Balance wurden zielgerichtet zur Optimierung der Kapazität und Effizienz des Straßennetzes eingesetzt", sagt Omid Ejtemai, Managing Director von PTV Asia-Pacific. "Das Ziel ist es, die Verkehrslage vorherzusagen, den Reisenden Echtzeitinformationen zur Verfügung zu stellen und im Falle von Störungen den Verkehr umzuleiten und alternative Routen anzubieten." Während der fünfmonatigen Projektphase von Oktober 2017 bis Februar 2018 konnten PTV Optima und PTV Balance die Netzkapazität erweitern, damit die Fahrer ihre Ziele schneller und ohne Zwischenfall erreichen können. Im Einzelnen konnte die durchschnittliche Reisezeit mit PTV-Technologie um 9,4% reduziert, die durchschnittliche Verkehrsgeschwindigkeit um 8,4% verbessert und die Durchsatzrate um 7,6% erhöht werden. PTV Optima und PTV Balance greifen ineinander und erhöhen so ihr jeweiliges Potenzial zur Verbesserung des Verkehrsflusses in Taichung City.