• Verbessern Sie den Verkehrsfluss mit intelligenter Software.

    Intelligente Verkehrssteuerung ist einer der wichtigsten Treiber für höhere Lebensstandarts und -qualität in Städten. Indem Verkehrsüberlastungen verringert, die Luftqualität verbessert und die Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit der öffentlichen Nahverkehre durch ÖPNV Bevorrechtigung erhöht wird, wird ein lebenswertes Umfeld für alle Bürger geschaffen. Die modellbasierte Software PTV Epics und PTV Balance als Herzstück intelligter Verkehrssteuerung erlaubt es Ihnen, schnell und flexibel auf Veränderungen von Verkehrsaufkommen, Dichte und Kapazität zu reagieren. Die Software kalibriert sich selbst und minimiert damit manuelle Anpassungen.

    PTV Epics analysiert die Lage vor Ort und ermittelt die beste Steuerungsoption für einzelne Knoten basierend auf der jeweiligen Verkehrssituation. In Sekundenschnelle entscheidet die intelligente Ampel, ob eine Phase weggelassen, verkürzt oder verlängert werden muss. Um Signale über mehrere Knoten zu koordinieren und Verkehrsstauungen im gesamten Netz zu reduzieren, überträgt PTV Balance das ideale Timing für eine bestimmte Phase an das lokale Signalsteuerungssystem, so dass Fahrzeuge auf einer grünen Welle ohne Stop-and-Go einen Korridor entlangfahren können. Die adaptive Signalsteuerung mit PTV Epics und PTV Balance unterstützt Städte dabei, die Kapazität ihrer Straßen auszureizen und damit nicht nur den öffentlichen Nahverkehr pünktlich zu sein, sondern verbessert damit auch die Luftqualität in der Stadt.

    Mit intelligente Verkehrssteuerung mit PTV Epics und PTV Balance verbesseren Sie den Verkehrsfluss, indem Sie

    • kontinuierlich an der Optimierung der Ampelschaltung arbeiten, egal ob für einzelne Knoten oder das gesamte Netz.
    • durch die Aktivierung von Grünen Wellen "Stop-and-Go"-Verkehr und Luftverschmutzung minimieren.
    • automatisch Steuerungsoptionen für Lichtsignalanlagen erstellen und vor der Umsetzung der passendsten Lösung, diese anhand eines Modells bewerten.
    • alle Verkehrsmittel berücksichtigen und dem öffentlichen Nahverkehr und den Fußgängern Vorrang einräumen.
    • den Verkehrsfluss optimieren und so Verzögerungen und unnötige Stops minimieren.
    • die Prognose der PKW-Fahrzeiten verbessern.
    • Planungskosten reduzieren.