• „Die 280.000 Einwohner des Main-Kinzig- Kreises trennen ihren Müll. Wertstoffmüll kommt in die Tonne mit dem „grünen Punkt“. Und dann? Erst geschickt geplante Bezirke machen es möglich, mit einer exakt berechneten Anzahl von Fahrzeugen alle Haushalte regelmäßig abzufahren, um die fleißig gesammelten Materialien ihrer Wiederverwertung zuzuführen. Als eines der größten Entsorgungsunternehmen Deutschlands wurde Veolia Umweltservice vom Dualen System Deutschland (DSD) für die Abholung des Wertstoffmülls beauftragt.

  • „DSD schreibt die Abfuhr des gelben Sacks bzw. der gelben Tonne in den Städten und Gemeinden alle drei Jahre neu aus“, erklärt Projektleiter Christian- Grupe. Eine professionelle Gebietsplanung im Vorfeld ist die Voraussetzung für eine optimale Tourenplanung der Müllfahrzeuge. Dazu mussten Grupe und sein Kollege zunächst die Haushalte und Gewerbebetriebe zu einzelnen Bezirken entsprechend der Kapazität der Müllfahrzeuge zusammenfassen. Diese Bezirke wurden wiederum zu Abholgebieten aggregiert, die einer Tagesleistung entsprechen.

  • Die Lösung

    Die Deutsche Post AG lieferte geocodierte Daten. „Wir mussten nur wenige Datensätze selbst überarbeiten. Dabei half uns PTV Map&Market mit der Geocodierungsfunktion“, beschreibt Grupe den Projektverlauf.

    „Durch die automatischen Gebietsplanungsfunktionen und die Möglichkeit, im Programm mehrstufige Fragestellungen zur Gebietsplanung zu lösen, nahm die Planung der Bezirke nur etwa drei Stunden in Anspruch, der Zuschnitt der einzelnen Tagestouren nur eine Woche. Die Bezirksclusterung verlief schnell und reibungslos. Von Vorteil war, das wir gerade das neueste Programm Update aufgespielt hatten. Durch unseren aktuell geschlossenen Wartungsvertrag erhalten wir regelmäßig neues Daten- und Kartenmaterial.“ Bei einem Besuch vor Ort konnte Grupe die vorab geplanten Müllsammeltouren prüfen. „Wir nehmen mit Disponenten und Fahrern den ‚Feinschliff’ anhand realer Streckenbedingungen vor. Wenn z. B. Durchfahrtshöhen zu niedrig sind, müssen wir das korrigieren – was mit PTV Map&Market sehr leicht geht. Nach wenigstens drei Umläufen erfolgt ein letzter Abgleich mit aktuellen Straßenkarten.“

Das Ergebnis

  • „Das Kartenmaterial der Software war wie immer aktuell und gut, die Planungen liefen unerwartet schnell und wir sind wirklich mit dem Ergebnis zufrieden“, resümiert Grupe. „Bei diesem Neuauftrag mussten wir auch Personal einstellen. Dabei waren die Programmresultate sehr hilfreich und problemlos in der Umsetzung. Als langjähriger PTVKunde benötigte ich für das Update keine Schulung. Auch mein PC-erfahrener Kollege musste sich nur einen Tag in die Software einarbeiten. PTV Map&Market hat sich ab dem ersten Einsatz gerechnet: Alle Leistungswerte sind passend einzustellen, die Planungen sorgen für eine sehr gute Auslastung der Fahrzeuge und einzelne Änderungen und ihre Auswirkungen sind sofort sichtbar. Die Software ist unbedingt weiterzuempfehlen.“

  • Über die Veolia Umweltservice GmbH
    • Veolia Umweltservice mit Hauptsitz in Hamburg ist eines der führenden Entsorgungsunternehmen in Deutschland. Mit einem jährlichen Umsatz von etwa 1,1 Milliarden Euro beschäftigt das Unternehmen rund 10.000 Mitarbeiter an 200 Dienstleistungs- und Anlagenstandorten.

  • Sie haben Fragen?

    Wir helfen Ihnen gerne weiter – am Telefon, per Mail oder persönlich.

    Kontakt