• Immer wieder erreichen uns ganz grundsätzliche Fragen zur Tourenplanung: Wie funktioniert eine Tourenplanungssoftware überhaupt? Lohnt sich der Einsatz auch für mein Unternehmen? Und ersetzt die Software den Planer? Hier finden Sie die Antworten auf diese und weitere Fragen.

  • Was versteht man unter Tourenplanung?
    • Bei der Tourenplanung werden eine beliebige Anzahl an Transportaufträgen zu Touren gruppiert und Fahrzeugen bzw. Fahrern zugeordnet. In einem nächsten Schritt werden dann Routen festgelegt und damit die Reihenfolge in der die einzelnen Zielpunkte angefahren werden.

  • Was ist eine Tourenplanungssoftware?
    • Eine Tourenplanungssoftware wie der PTV Route Optimiser unterstützt Sie bei der Planung und Optimierung Ihrer Touren. Erfahrene Planer wissen: Bereits das Planen einer Tour für einen sehr kleinen Fuhrpark nimmt viel Zeit in Anspruch. Die Anzahl der Möglichkeiten steigt exponentiell mit der Anzahl der Aufträge und Fahrzeuge. Kommen dann noch Restriktionen, wie Öffnungszeiten oder Lenk- und Ruhezeiten hinzu, ist eine Planung per Hand oder Excel Liste nicht mehr effizient möglich. Hier kommt der PTV Route Optimiser ins Spiel, der mit Hilfe seiner Algorithmen automatisch alle Aufträge zu optimierten Routen verplant. Die Software berücksichtigt dabei eine Vielzahl an planungsrelevanten Faktoren und Parametern.

  • Was kostet eine Tourenplanungssoftware?
    • Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem gewünschten Kartenmaterial, der Anzahl der Planer, der Anzahl der zu planenden Fahrzeuge und den gewünschten Zusatzmodulen. Darüber hinaus fallen Kosten für die Ersteinrichtung und die jährliche Wartung an. Unsere Erfahrung zeigt: Der PTV Route Optimiser amortisiert sich meist schon innerhalb weniger Monate. Gerne erstellen wir Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag.

      Kontaktieren Sie uns

  • Warum sollte ich mit einer Tourenplannungssoftware arbeiten?
    • Eine Tourenplanungssoftware lohnt sich bereits, wenn Ihr Unternehmen Touren für mehrere Fahrzeuge mit mehreren Stopps pro Fahrt plant. Eine manuelle Planung ist dann schnell nicht mehr möglich. Einschränkungen, spezielle Kundenwünsche und gesetzliche Vorgaben machen die Planung unübersichtlich und sehr zeitaufwendig. Kein Problem für eine Tourenplanungssoftware. Sie entlastet den Planer und gibt ihm mehr Zeit für taktische und strategische Aufgaben. Das ist für sich genommen schon ein gewichtiges Argument für den Einsatz einer Tourenplanungssoftware. Hinzu kommt noch der finanzielle Aspekt: Die Software erhöht die Effizienz Ihrer Transporte und spart somit Kilometer, Zeit und Kosten. So amortisiert sich die Software innerhalb kürzester Zeit selbst.

  • Was benötige ich für die Arbeit mit dem PTV Route Optimiser?
    • Zunächst einmal korrekte Daten aus einem Transportmanagement-, CRM- oder ERP-System. Ein Tourenplanungssystem benötigt nicht nur die Aufträge und Lieferadressen, sondern auch die mit den Kunden vereinbarten Lieferzeiten. Über Schnittstellen können alle relevanten Informationen automatisch ausgetauscht werden. Eine Verknüpfung ist auch mit den Bordcomputern in den Fahrzeugen möglich, sodass die geplanten Routen automatisch an die Fahrer weitergeleitet werden können.

      Erfahren Sie mehr

  • Berücksichtigt der PTV Route Optimiser meine Vorgaben und Restriktionen?
    • Die Software berücksichtigt alle gängigen Restriktionen, darunter Öffnungszeiten, Lieferfenster, Lenk- und Ruhezeiten, Fahrzeugprofile, Anforderungen der Be- und Entladestellen, Maße und Gewicht der Ladung und gesetzliche Bestimmungen.

      Erfahren Sie mehr

  • Ersetzt eine Tourenplanungssoftware den Planer?
    • Nein, Planer bleiben auch weiterhin unersetzlich. Trotz ausgefeilter Algorithmen entsteht die beste Tour immer noch im Zusammenspiel von intelligenter Software und erfahrenem Planer. Der PTV Route Optimiser erstellt automatisch optimierte Touren und gibt dem Planer damit mehr Zeit für seine anderen Aufgaben. Dank der Software hat er alle Aufträge und Kennzahlen im Blick und kann so fundiertere Entscheidungen treffen.

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Transportmanagementsystem und einer Tourenplanungssoftware?
    • „Ein Planungssystem? Brauchen wir nicht, das leistet doch bereits unser TMS.“ Diesen Hinweis erhalten wir häufig von Unternehmern. Was sie dabei im Kopf haben, ist das digitale, grafische Planungsboard mit dem ihr TMS ausgerüstet ist. Eine Tourenplanungssoftware bietet jedoch viel mehr Möglichkeiten. Im Gegensatz zum Board kann sie alle Touren gleichzeitig optimieren. Mit Hilfe ausgefeilter Algorithmen berechnet das System auf Knopfdruck mögliche Kombinationen von Aufträgen und ermittelt die kürzesten, schnellsten oder effizientesten Touren. Darüber hinaus berücksichtigt der Tourenplaner automatisch alle Einschränkungen und Vorgaben.

  • Lohnt sich eine Tourenplanungssoftware nur für Unternehmen mit einem großen Fuhrpark?
    • Nein! Nicht die Anzahl der Fahrzeuge, sondern die Komplexität der Aufträge und Touren bestimmt, ob ein Tourenplanungssystem sinnvoll ist. Einem Planer, der täglich Touren für mehrere Lkw mit mehreren Stopps pro Fahrt erstellt, fehlt schnell der nötige Überblick, um maximale Effizienz zu erreichen. Außerdem: Das System wächst mit dem Unternehmen mit. Wenn die Zahl der Aufträge, Fahrzeuge oder Planer zunimmt, hilft die Software beim kontrollierten Wachsen.

  • Ihre Frage war nicht dabei?

    Wir beantworten Ihne gerne alle Fragen rund um Tourenplanung und den PTV Route Optimiser.

    Kontakt aufnehmen