• Handel und Fachhandel, DIY-Unternehmen, Kommunen, Profianwender und Heimwerker: Sie alle vertreiben oder verwenden Polyurethan-Schaumdosen. 25 Millionen werden deutschlandweit pro Jahr verbraucht. Und rund 30 Prozent davon werden nach Gebrauch bei der Branchenspezialistin PDR Recycling GmbH & Co KG stofflich wiederverwertet.

  • Mit dem Tourenplaner PTV Route Optimiser erstellen Sie in nur wenigen Minuten optimierte Touren - auch für Müllfahrzeuge und Entsorgungskräfte.

    Tourenplanung mit PTV Route Optimiser

  • Logistisch gesehen ist das eine große Herausforderung. Und das aus mehreren Gründen: Recycling-Unternehmen müssen – anders als andere Branchen – stets flexibel sein, um den Abfall deutschlandweit abzuholen. Weil es vom Verbrauch abhängt, wann und wo wie viele Kartons oder Paletten anfallen, lässt sich kein fester Kundenbesuchsrhythmus festlegen. Eine tagesaktuelle Planung der Abholgebiete, routen und zeiten ist ein Muss. Zudem hat die Planung die Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer sowie die Öffnungszeiten der Kunden zu berücksichtigen.

    „Bevor wir PTV Route Optimiser ST hatten, mussten wir jeden dieser Punkte separat bearbeiten und in eine Gesamtplanung einfließen lassen“, sagt David Liebl, Leiter der Logistik bei PDR Recycling. „Das hat sehr viel Zeit gekostet, denn wir haben für jeden Schritt verschiedene Programme eingesetzt.“

  • Tatsächlich gestaltete sich der Arbeitsalltag bei den PDR-Logistikern im oberfränkischen Thurnau komplex: Gingen vor PTV-Smartour-Zeiten im Service-Center Abholaufträge für PU-Schaumdosen ein, so kontrollierten die Mitarbeiter in den Auftragsfächern zunächst die Gesamtauftragszahl. Lohnte sich eine Tour schon? Wenn ja, so ermittelten sie in einem ersten Programm zunächst die Route. Das Ergebnis waren die zu fahrenden Kilometer. Eine weitere Software diente der Kostenermittlung: Aus der Summe der abzuholenden Kartons und/oder Paletten errechnete PDR den Pro-Dose-Preis für das Unternehmen und legte dann manuell fest, wie weit eingeplante Fahrer fahren und wie sie optimal ausgelastet werden können.

  • Der Stoff, aus dem die Planung ist
    • „Es war planungstechnisch ziemlich unorganisiert“, erzählt Liebl, „aber mit PTV Route Optimiser ST haben wir Ordnung reingebracht. Die Software erledigt heute alles für uns. Wenn die PU-Schaumdosen der Stoff sind, aus dem wir neue Produkte gewinnen, dann ist PTV Route Optimiser ST sozusagen der Stoff, aus dem unsere professionelle, einheitliche Planung besteht.“ Heute werden erfasste Aufträge eins zu eins an die PTV-Software übergeben, dort auf digitalen Karten visualisiert und automatisch zu Touren verplant. Das Planungsprogramm berücksichtigt dabei alle gesetzlichen Rahmenbedingungen.

      Als ‚Restriktion’ lässt sich in PTV-Smartour auch eine Besonderheit im Recycling-Bereich planen: Abfall kann nämlich außerhalb der Öffnungszeiten beim Kunden abgeholt werden – wenn dieser ihn draußen bereitstellt. Nötig wird dies beispielsweise, wenn in einer Tour mehrere Kunden mit engen, sich überschneidenden Öffnungszeitfenstern angefahren werden müssen. Die PDR-Fahrer holen die PU-Schaumdosen nach Ladenschluss ab und hinterlassen im Briefkasten eine Annahmebestätigung.

  • Wie die PTV Schule macht
    • Zur Smartour-Schulung waren zwei PTVSpezialisten im Haus der PDR. Drei Tage arbeiteten sie mit drei PDR-Logistikexperten. Seither läuft in Oberfranken alles reibungslos und eigenständig. Und wenn es Fragen zu Upgrades gibt, sind diese rasch und kompetent per Telefon geklärt.

      „PTV Route Optimiser ST bietet uns eine wirklich professionelle Planung“, sagt David Liebl. „Es ist außerdem mit fast allen anderen Programmen kompatibel. Nicht zuletzt ist zu sagen, dass die Einstellung der PTV-Mitarbeiter einfach stimmt. Man fühlt sich wirklich gut aufgehoben“, resümiert der Logistikleiter. „Wir fühlen uns richtig gut aufgehoben.“ Da hat die PTV Schule gemacht.“

      Geblieben ist mit der Einführung von PTV Route Optimiser ST die bewährte Grundstruktur der PDR-Kundenbetreuung. Sie wird dem stets wechselnden Bedarf der Abfallabholung gerecht: Das PDR-Service-Center ruft große Unternehmen genauso wie kleine Hand werksbetriebe in bestimmten Abständen an und erfragt den aktuellen Abholbedarf; der Rhythmus basiert auf Erfahrungswerten. Viele Kunden melden sich auch selbst – weil den gelieferten neuen PU-Schaumdosen eine Info mit Entsorgungshinweis beiliegt.

  • Mehr Zeit, mehr Transparenz
    • „PDR hat eine enorme Zeitersparnis beim Planen und damit finanzielle Pluspunkte erreicht“, erklärt Liebl die Vorteile von PTV-Smartour für sein Unternehmen. „Ein professionelles statt mehrere kleinere Systeme zu nutzen, war eine hervorragende Entscheidung.“ So spart PDR für jeden seiner drei Planer pro Tag zwei Arbeitsstunden, also insgesamt sechs pro Tag – hochgerechneteine dreiviertel Arbeitsstelle. Zeit, in der sich die Mitarbeiter anderen Kernaufgaben widmen können. „Büromitarbeiter und Fahrer sind rundum zufrieden. Das Arbeiten ist jetzt transparent und deutlich effizienter, und die Lkws und Sprinter sind besser ausgelastet. Und Spaß macht das Planen mit PTV Route Optimiser ST auch, weil es intuitiv und einfach zu bedienen ist.“

  • Papierlos in die Zukunft
    • Über die bestehende Nutzung hinaus plant PDR ein Telematik-Projekt auf der Basis von PTV Route Optimiser ST. Ziel ist ein papierloser Ablauf beim Abholen derPU-Schaumdosen, unter anderem das Erfassen der Abfallannahme per Scanner. PTV Route Optimiser ST ist ideal dafür, weil es Planungen auf mobile Endgeräte schicken kann; die Navigation wird automatisch mitprogrammiert. „Zu diesem Thema haben wir bereits ein PTV-Symposium besucht, die ‚Fit for Profit’. Das hat mich sehr beeindruckt. Denn wir konnten uns mit vielen anderen Anwendern austauschen“, sagt David Liebl und fügt hinzu: „Dass ein Unternehmen so professionell auf bestehende Kunden zugeht, kenne ich von keinem anderen Anbieter. Meine Kollegen und ich können die PTV Group wirklich voll und ganz empfehlen, sowohl was die Software als auch die Betreuung angeht.“

  • Über die PDR Recycling GmbH & Co KG
    • PDR – „Produkte durch Recycling“ – ist seit über 20 Jahren ein renommierter Spezialist für stoffliches Recycling. Ansässig im oberfränkischen Thurnau, vertrauen Kommunen, große Handelsketten und internationale Großkonzerne auf das Unternehmen und seine rund 60 Mitarbeiter. Zu den Kernkompetenzen zählen insbesondere das Verwerten von PU- Chemie und gefährlichen Abfällen. Ein weiteres Geschäftsfeld ist das stoffliche Recycling von original HP-Druckerpatronen. Dazu setzt PDR innovative, ressourcenschonende Technologien ein. Denn Nachhaltigkeit und Verantwortung für die nachfolgenden Generationen sind das oberste Unternehmensziel. PDR verfügt über langjährige Erfahrung vor allem im Aufbereiten gebrauchter PU-Schaumdosen. Die deutschlandweite PDR-Branchenlösung hat sich als bestens am Markt etabliert und erzielt eine stoffliche Verwertungsquote von rund 80 Prozent.

  • Sie haben Fragen?

    Wir helfen Ihnen gerne weiter – am Telefon, per Mail oder persönlich.

    Kontakt