• Für intelligente Städte und Straßen

    Dank modernster integrierter Verkehrsmanagementsysteme können passende Maßnahmen zur Stau- und Unfallvermeidung in kürzester Zeit umgesetzt werden. PTV Vissim ermöglicht Ihnen, eine Vielzahl von intelligenten Verkehrsmanagementsystemen (oder Advanced Traffic Management Systems / ATMS) abzubilden, um für einen reibungsloseren Verkehrsfluss und mehr Verkehrssicherheit zu sorgen.

    Diese Systeme werden sowohl innerorts als auch außerorts eingesetzt, um die Verkehrsqualität und -kapazität durch eine effizientere Nutzung der bestehenden Infrastruktur zu erhöhen bzw. aufrechtzuerhalten. Mit PTV Vissim lassen sich alle operativen Maßnahmen modellieren und deren Auswirkungen auf den gesamten Verkehrsfluss bewerten.

  • Situative Verkehrssteuerung

    • Visualisieren und analysieren Sie in PTV Vissim Fahrspurkontrollsysteme, wie z. B. verkehrsbedingte Geschwindigkeitsbegrenzungen, Lkw-Spuren oder Stauwarnungen.
    • Die variable Geschwindigkeitsregelung dient der Harmonisierung der einzelnen Fahrzeuggeschwindigkeiten und der Steuerung der Überholvorgänge, um für fließenden Verkehr trotz hoher Verkehrsaufkommen zu sorgen.
    • Wechselverkehrszeichen (WVZ), die Fahrer vor möglichen Gefahren warnen (Unfälle, Staus, Starkregen, Nebel usw.), sowie Informationen über Alternativrouten lassen sich ebenfalls simulieren. An Autobahnkreuzen können Sie sowohl verkehrsbedingte als auch vorzeitige Wechselverkehrszeichen mit unterschiedlichen Befolgungsgraden modellieren.
    • Simulieren Sie die temporäre Freigabe des Seitenstreifens, um zusätzliche Kapazitäten zur Bewältigung hoher Verkehrsaufkommen bereitzustellen.
    • Zeichnen sich bei Autobahnauffahrten auf der Hauptfahrbahn Überlastungen ab, kann die Zuflussregulierung eine geeignete Strategie sein. Testen Sie verschiedene Steueralgorithmen und ermitteln Sie so die beste Strategie und optimalen Schaltschwellenwerte.
    • Es können auch Sonderfahrspuren einer bestimmten Untergruppe von Fahrzeugen zugeordnet werden, die auf einem bestimmten Autobahnabschnitt unterwegs sind. Typische Untergruppen sind beispielsweise Fahrzeuge mit mehreren Insassen (High Occupancy Vehicle / HOV) und Fahrzeuge, die für die Nutzung der Sonderfahrspur „High Occupancy and Toll (HOT)“ eine Gebühr bezahlen. Auch dynamische Mautpreise und die Auswirkungen auf die Verkehrsführung lassen sich mühelos simulieren und bewerten.