PTV Vissim - Häufig gestellte Fragen (FAQs)

(#VIS29099)

Wie kann ich ein Support Package erstellen?

Anmerkung: Gilt für PTV Vissim 11.00-07 und spätere Versionen. Wenn Sie eine frühere Version verwenden, beachten Sie bitte die folgenden FAQ:
https://www.ptvgroup.com/de/loesungen/produkte/ptv-vissim/knowledge-base/faq/visfaq/show/VIS29098/

Die Anweisungen für PTV Vissim 11 sind enthalten, gelten aber auch für spätere Versionen.
1) Öffnen Sie das Verzeichnis EXE\, das innerhalb Ihrer PTV Vissim Installation befindet.
2) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Diagnostics.exe und wählen Sie 'als Administrator ausführen' aus.
Das Fenster wird geöffnet. Die Registerkarte 'Actions' wird standardmäßig angezeigt
3) Klicken Sie auf 'Start Vissim in Diagnostic Mode (use Process Monitor)'.
Ein Dialog zur Dateiauswahl wird geöffnet. Process Monitor ist hier verfügbar:
https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/procmon
4) Klicken Sie auf 'Öffnen'.
5) Damit der Fehler im Diagnosebericht aufgezeichnet werden kann, reproduzieren Sie das Problem in der Software.
6) Beenden Sie PTV Vissim.
7) Klicken Sie im Diagnosefenster auf die Registerkarte 'Support Package'.
8) Stellen Sie sicher, dass alle Diagnoseberichte ausgewählt sind.
9) Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Create Support Package'.

Verwenden Sie bei Problemen mit der Installation von PTV Vissim das Tool 'Diagnostics', um ein Support Package zu erstellen. Das ist eine Zip-Datei, die alle relevanten Dateien zur Analyse des Problems enthält, aber dennoch klein genug ist, um über das Support-Formular, das Support-Portal oder per Email gesendet zu werden.

Anmerkung: Das Setup für PTV Vissim 11.00-07 (und später) installiert dafür eine Verknüpfing in das Windows Start Menu. Wenn nur Updates verwendet wurden, muss das Programm manuell aus dem EXE-Verzeichnis gestartet werden.