• Optimieren Sie Transferzeiten und Fahrgastwechsel

    Das Laufverhalten eines Passagiers oder Reisenden wird beeinflusst von der Infrastruktur, dem Fahrplan und dem Laufverhalten der anderen Reisenden. Die Interaktionen sind hochkomplex und die sich daraus ergebenen Konsequenzen selten auf den ersten Blick zu erkennen. Die mikroskopische, individuelle Simulation mit PTV Viswalk gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die Dynamik und Laufwege der Fußgänger im Verkehrsknoten. Simulieren Sie Personenströme in Bahnhöfen oder Flughäfen, um Transfer- und Umsteigzeiten zu analysieren und Kapazitäten bestehender oder geplanter Infrastruktur zu ermitteln.

  • Mit PTV Viswalk können Sie:

    • Fußgänger mit individuellen Parametern simulieren.
    • In Ihrer Simulation können Sie Fußgänger auf Bahnen warten, sie einsteigen und aussteigen lassen. (siehe Video: PTV Vissim und PTV Viswalk: Simulation des Ein- und Ausstiegs von Fahrgästen aus einer Straßenbahn)
    • Dabei kann sich das Fußgängergeschehen auch auf eine möglicherweise angeschlossene Simulation des ÖV-Systems auswirken und umgekehrt führen Verspätungen im ÖV auch zu einer anderen zeitlichen Verteilung der Fußgängerbelastungen im Bahnhof. (siehe Video: Simulation Fluchtwege aus einer Straßenbahn)
    • Reisezeiten und Verlustzeiten messen, d.h. u.a. prüfen, ob die Zeit bis zur Abfahrt eines Anschlusszuges ausreicht, um den Anschlusszug tatsächlich zu erreichen.
    • Dichten messen, d.h. Engstellen mit Staupotential finden
    • Level of Service messen und darstellen
    • Zahlreiche weitere Größen auswerten
    • Animationen erzeugen, die es z.B. erlauben die Öffentlichkeit in die Projektplanung einzubeziehen

    KOSTENLOS TESTEN     KONTAKT

  • Analysieren Sie mit PTV Viswalk die Laufwege der Personenströme zu Spitzenzeiten mit hohem Passagieraufkommen.

  • Simulieren Sie mit PTV Viswalk seltene Systeme wie das PRT – Personal Rapid Transit (führerlosen, spurgeführten Personentransportsystem).

So profitieren unsere Kunden von PTV Viswalk