• Ein gut ausgebautes und modernes öffentliches Verkehrsnetz ist ein wichtiger Standortfaktor für jede Großstadt. Die PTV-Experten beraten die Hallesche Verkehrs-AG im Zusammenhang mit dem Aus- und Umbau der Straßenbahn hin zu einem modernen, zukunftsfähigen Stadtbahnsystem. Die Aufgabe der PTV ist der Nachweis der Förderwürdigkeit durch eine Standardisierte Bewertung.

  • Ein positives Nutzen- und Kostenverhältnis bedarf einer intensiven und transparenten Abstimmung mit den Beteiligten. Die Experten der PTV Transport Consult bieten dafür alle notwendigen wirtschaftlichen Berechnungen.

    ÖV zukunftstauglich entwickeln

Projektbeschreibung

  • Um den Anforderungen, die an den öffentlichen Verkehr gestellt werden, auch künftig gerecht zu werden, hat die Hallesche Verkehrs-AG gemeinsam mit den Stadtwerken Halle und der Stadt Halle (Saale) das Programm Stadtbahn initiiert. In 2013 wurde mit dem Ausbau der Straßenbahn zur Stadtbahn begonnen. Dieser wird in drei Stufen realisiert. Über alle Stufen umfasst das Projektvolumen insgesamt 300 Millionen Euro. Seit Beginn des Stadtbahnprogramms begleitet die PTV Transport Consult die HAVAG mit den wirtschaftlichen Berechnungen sowie planerischen Untersuchungen, die in das Gesamtkonzept einfließen.

  • Vorteile der neuen Stadtbahn
      • Eine moderne Infrastruktur stellt den stabilen und pünktlichen Fahrbetrieb sicher und erhöht die Wirtschaftlichkeit.
      • Der ÖPNV wird attraktiver durch höhere Reisegeschwindigkeiten und damit kürzere Reisezeiten. Wege mit öffentlichen Verkehrsmitteln gewinnen damit einen zeitlichen Vorteil insbesondere gegenüber dem motorisierten Individualverkehr.
      • Die Fahrgäste erhalten mehr Komfort, z. B. durch barrierefrei ausgebaute Haltestellen mit hoher Aufenthaltsqualität. Besondere Bahnkörper sorgen zusätzlich für ein ruhigeres Fahrverhalten der Fahrzeuge.
      • Die neue Stadtbahn leistet einen Beitrag zur Luftreinhaltung und zur Verkehrssicherheit. Denn wenn mehr Menschen öffentliche Verkehrsmittel anstatt Autos benutzen, dann verringert sich die Menge des motorisierten Individualverkehrs. Das bedeutet: weniger Pkws, weniger negative Verkehrsbelastungen, weniger Ausstoß von CO2 und anderer Luftschadstoffe und auch weniger Verkehrsunfälle.
      • Ein attraktiver öffentlicher Personennahverkehr ist ein maßgebender Standortfaktor für die Stadt Halle (Saale). Eine gute Erreichbarkeit innerhalb der Stadt und die Verknüpfung mit den regionalen und überregionalen öffentlichen Verkehrssystemen sind ein wichtiger Beitrag für eine positive Wahrnehmung über die Stadtgrenzen hinaus.
  • Nutzen-Kosten-Analyse
    • Die zahlreichen Vorteile der Stadtbahn Halle stellen in der volkswirtschaftlicher Denkweise Nutzen für die Gemeinschaft dar. Sie lassen sich in den originären Einheiten, wie zum Beispiel der Anzahl an Fahrgästen und Pkws, der Anzahl an Fahrzeugen des ÖPNV oder Tonnen an CO2 konkret beziffern. Im Rahmen der Standardisierten Bewertung werden diese Komponenten in monetäre Einheiten umgerechnet und zusammengefasst.

      Dem Nutzen stehen die Kosten gegenüber. Kosten, die mit der Investition in die neue Infrastruktur entstehen. Daraus resultieren Kapitaldienst und die notwendigen Aufwendungen für den Unterhalt und Betrieb in die ausgebaute Infrastruktur. Auf der anderen Seite können Reinvestitionen in die bestehenden Anlagen vermieden werden.

      Mit den Kenngrößen wird die Berechnung der volkswirtschaftlichen Kosten und Nutzen aufgebaut. Der Nachweis eines positiven Nutzen- und Kostenverhältnisses war die Voraussetzung für die Förderung des Vorhabens durch den Bund und des Landes Sachsen-Anhalt. Dabei ist eine intensive Abstimmung mit den Beteiligten von elementarer Bedeutung, um Berechnungsvorschriften, Datengrundlagen und methodische Ansätze transparent zu machen.

  • Ausbau in drei Stufen
    • Die Umsetzung des Programms Stadtbahn erfolgt in drei Ausbaustufen. In jeder Stufe sind einzelne Maßnahmen entlang der Linien zusammengefasst. Besonderes Augenmerk gilt der Einrichtung eines besonderen Bahnkörpers. So kann die Straßenbahn ohne Behinderung durch den Straßenverkehr hohe Reisegeschwindigkeiten und damit das Niveau einer Stadtbahn erreichen. Ein besonderer Bahnkörper ist zudem ein wichtiges Kriterium in der Standardisierten Bewertung und für eine Förderung der Investitionskosten. 

      Die Förderwürdigkeit wurde für die Stufen 1 und 2 bereits nachgewiesen. Derzeit finden die Berechnungen zur 3. Stufe des Programms Stadtbahn Halle statt. Die dritte Stufe umfasst Maßnahmen entlang der Trasse der Linien 3 und 8 sowie netzergänzende Maßnahmen, die zu einer Optimierung des Gesamtsystems beitragen.

  • Sie haben Fragen?

    Wir helfen Ihnen gerne weiter – am Telefon, per Mail oder persönlich.

    Kontakt