Mobilität 4.0

  • Durch die Entwicklung neuer Technologien entstehen immense Möglichkeiten und Potenziale. Visionäre Ideen und die Nutzung aktuellster Informations- und Kommunikationstechnologien führen zu veränderten Vorstellungen von Mobilität und neuen Chancen für die Stadt- und Regionalplanung.

    Was gestern noch unmöglich erschien, wird morgen Alltag sein. Die Mobilität der Zukunft wird umweltfreundlicher, effizienter und durchlässiger sein. Der Zugang zu Mobilität wird leichter fallen. Smart Mobility muss so gestaltet sein, dass sie für alle Bevölkerungsgruppen von 8 bis 88 attraktiv ist.

    Was ist zu tun? In Zukunftsszenarien lassen sich die Effekte auf Verkehrsteilnehmer, Umwelt und Gesellschaft simulieren. Verkehrsmittelübergreifende Infrastruktur-, Betriebs- und Finanzierungskonzepte geben Ihnen solide Entscheidungsgrundlagen an die Hand. Mit szenarienbasierten Anwendungen von integrierten Verkehrsmodellen können angepasste, zukunftsorientierte Lösungen entwickelt werden.

    Die PTV Transport Consult hilft Ihnen dabei, die Mobilität 4.0 zu gestalten. Wir erarbeiten Konzepte, die zu Ihnen passen.

Wie gestalten wir die Mobilität von morgen?

  • Unser integrativer Ansatz in der Verkehrsplanung und Verkehrstechnik mit der ganzheitlichen Betrachtung aller Verkehrsträger gewinnt immer mehr an Bedeutung. Denn so können wir die Auswirkungen der Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung auf die künftige Mobilitätsentwicklung aufzeigen und die passende Grundlage für verkehrliche Maßnahmen liefern. 

     

    Christoph Schulze
    Fachgebietsleiter Verkehrsplanung und -technik

  • Die Möglichkeiten des elektronischen Ticketing, weitreichende mobile Datenverfügbarkeit und die zunehmende Vernetzung der Verkehrsträger werden verstärkt auf Tarifangebote im ÖPNV ausstrahlen. Dynamische Preissysteme erfordern neue Wege in der Datenerhebung und Einnahmenaufteilung. Dieser Herausforderung stellen wir uns mit innovativen und maßgeschneiderten Konzepten.

     

    Stefan Reisch
    Projektleiter Fahrgasterhebung und Einnahmeaufteilung