VS-CrossCheck

  •  

    Beschreibung

    VS-CrossCheck ist ein Test-Tool für die Qualitätsanalyse von LSA-Planungen. Das Test-Tool ist ein Add-On zur Mikrosimulation PTV Vissim (Versionen 5.0 – 6.0). Es erweitert die Vissim-Funktionalität in Richtung automatischer Generierung, Durchführung und statistischer Auswertung von Simulationsläufen und ermöglicht damit eine systematische, umfassende, komfortable und zeitsparende Qualitätsabsicherung von LSA-Steuerungen bereits in der Planungsphase.

    Prozessablauf

    Mit Hilfe des Tools werden durch Mitschrift und Analyse von Verkehrs- und Prozessdaten in der Simulationsumgebung von PTV Vissim Kenngrößen der Qualität des Verkehrsablaufs nach HBS 2001 bestimmt und Verbesserungspotentiale für die verkehrsabhängigen Funktionen erkannt. Zudem findet VS-CrossCheck gezielt auffällige System- oder Verkehrszustände, die auf Fehler bzw. Verbesserungspotential der LSA-Steuerung schließen lassen. Damit unterstützt VS-CrossCheck auch das iterative Zusammenspiel von Programmierung bzw. Parametrierung der Steuerung und Simulationstest, und hilft, die Entwicklung von LSA-Steuerungen effizienter zu machen. Die Ergebnisse der Vissim-Simulationsläufe werden testspezifisch ausgewertet. Die Auswertungen werden in konfigurierbaren Tabellen bzw. Diagrammen aufbereitet und in Berichten zusammengefasst. Berichte werden im Microsoft-Office Format auf der Basis individueller Formatvorlagen erzeugt. Sie komplettieren die eigenen Planungsunterlagen oder dienen als offizieller Qualitätsnachweis.

    Tests als Gliederungsmittel der Analysen

    Tests sind die zentralen Objekte von VS-CrossCheck. Mit ihnen wird definiert, welche Aspekte der Steuerungs- bzw. Verkehrsablaufqualität untersucht werden sollen. Nachdem ein Test mit Parametern versorgt wurde, wird er ausgeführt, was bedeutet, dass einer oder mehrere Vissim-Simulationsläufe im Hintergrund ausgeführt werden. Die Ergebnisse der Vissim-Simulationsläufe werden dann ausgewertet und aufbereitet. Es gibt verschiedene Testtypen, die sich auf die Prüfung verschiedener Aspekte der Steuerungs- bzw. Verkehrsablaufqualität beziehen. In einem Projekt können beliebig viele Testinstanzen beliebiger Testtypen erzeugt und später zusammen mit ihren Auswertungen in Berichten zusammengefasst werden.

     Funktionstests

    • Detektoranforderungen einzeln / synchron

      Die Phasen-Anforderungsdetektoren (IV-/Fußgänger und Radfahrer) werden zu verschiedenen Umlaufsekunden einzeln oder gleichzeitig aktiviert und auf ihre Wirkung untersucht.

    • Detektoranforderungen Sequenzen

      Beliebige Gruppen von Detektoren werden entsprechend einer frei definierbaren zeitlichen Sequenz aktiviert und die zugehörigen Anforderungs- und Freigabezeiten werden protokolliert.

    • Detektor-Freigabeverlängerungen

      Die über Zeitlücken gesteuerten Freigabeverlängerungen werden für alle relevanten Detektor-Signalgruppen-Kombinationen untersucht.

    • ÖV-Meldepunkt-Anforderungen

      Die Meldepunktsequenzen von An- und Abmeldern für ÖV-Linien werden für jeden Knotenpunkt auf ihre Funktionsfähigkeit bzgl. ÖV-Priorisierung getestet.

    • Langzeitsimulation

      In einer Langzeitsimulation werden verschiedene Funktions- und Performancekriterien von LSA-Steuerungen überwacht. Auftretende Fehler werden protokolliert.

     Verkehrsablauf Knotenpunkt

    • Leistungsfähigkeit IV, Fussgänger, Radfahre

      Charakteristische Performance-Statistiken werden für den IV- Fußgänger- und Radverkehr nach HBS 2001 bestimmt und bewertet.
    • Leistungsfähigkeit ÖV

      Charakteristische Performance-Statistiken werden für den ÖV nach HBS 2001 bestimmt und bewertet.

     Verkehrsablaug Straßenzug

    • Koordinierung IV (Grüne Welle)

      Die Koordinierungsqualität der Knotenpunkte entlang der grünen Welle wird bestimmt und bewertet, indem Statistiken für den Verkehr in der grünen Welle erstellt werden.

    • Reisezeiten für Routen

      Für vordefinierte Routen werden Reisezeit-Statistiken bestimmt und die Reisezeiten werden anhand von Referenzwerten bewertet.

    • Fahrplanlage ÖV-Linien

      Charakteristische Performance-Statistiken für ÖV-Linien werden im Netz entsprechend HBS 2001 bestimmt und bewertet.

    Warum VS-CrossCheck?

    VS-CrossCheck bietet Ihnen eine erhebliche Arbeits- und Zeitersparnis durch:

    • Prüfung der verkehrstechnischen Datenkonsistenz
    • Automatisierte Tests für Detektor- Meldepunktanforderungen, Leistungsfähigkeiten IV und ÖV, Koordinierungsqualität und Fahrplanlagen
    • Geringer Parametrisierungsaufwand
    • Generierung der erforderlichen Knoten, Querschnitte und Reisezeitmessungen für PTV Vissim
    • Erstellung von umfassenden Statistiken nach HBS 2001
    • Unterstützung bei der Fehlersuche (Debugging Funktionalität PTV Vissim)
    • Professionelle Berichte für Ihre eigenen Unterlagen oder zum Nachweis an den Auftraggeber

    Kompatibilität

    Das Add-in ist mit folgenden PTV Vision Traffic Suite Produkten kompatibel:

    • PTV Vissim 5.0 - 5.4
    • PTV Vissim 6

    Sprachen

    Das Add-in ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

    Preis

    Der Preis für das Add-in beträgt € 9.500.

     

    Erstautor
    Paul Mathias

    Referenten
    Christian Dowideit, Tuan Nguyen
    www.vs-plus.com