• Kurzbeschreibung

    Einer der Haupteinsatzzwecke von PTV Visum ist die Modellierung von Verkehrsnachfrage. Die am häufigsten anzutreffenden Verkehrsprognosen untersuchen das tägliche Reiseverhalten von Personen. Sie liefern somit Antworten auf die Fragen, wann, wie oft, wohin und wie Personen reisen.

    Das Standard-4-Stufen-Modell umfasst in der Regel die Schritte Verkehrserzeugung, Verkehrsverteilung, Moduswahl und Umlegung. In PTV Visum werden die Varianten 4-Stufen-Modell mit sequentieller Berechnung und Nested Demand Modell zur Berechnung angeboten. Beiden Varianten ist gemeinsam, dass die Verkehrserzeugung und die Umlegung in separaten Schritten vor bzw. nach der Berechnung der Nachfragematrizen erfolgen.

    In diesem zweitägigen Kurs lernen Sie zunächst die verschiedenen Modellierungsmethoden kennen. Nach einer Vorstellung der in PTV Visum verfügbaren Verfahren zur Nachfrageberechnung werden die Themen Modellsegmentierung, Datenversorgung, Kalibrierung und Validierung ausführlich behandelt. Die konkrete Umsetzung dieser Themen in PTV Visum wird in diesem Kurs anhand des 4-Stufen-Verfahrens erläutert und mit Hilfe eines Schulungsmodells geübt.

  • Kursniveau

    Fortgeschritten

  • Zielgruppe

    Der Kurs bietet einen Einstieg in die Nachfragemodellierung. Er richtet sich auch an Anwender, die bereits Erfahrungen mit makroskopischen Verkehrsmodellen gesammelt haben und diese vertiefen möchten.

  • Voraussetzungen

    Sie haben unseren Kurs „PTV Visum - Einführung in die makroskopische Verkehrsmodellierung“ (TR-T0101) erfolgreich absolviert oder verfügen über vergleichbare Erfahrungen im Umgang mit PTV Visum. Darüber hinaus haben sie bereits praktische Projekterfahrung gesammelt.

    Vorteilhaft ist zudem, wenn sie unseren Kurs „Einführung in die ÖV-Modellierung“ (TR-T0102) besucht haben und Grundkenntnisse der Nachfragemodellierung besitzen.

  • Dauer

    2 Tage

  • Inhalte

    Tag 1:

    • Modellarchitektur 

      • Diskussion Methode (4-Stufen Modell, Visem, EVA)
      • Modellsegmentierung
      • Berechnungsablauf

    • Definition Modellraum
    • Datenversorgung

      • Datenquellen
      • Datenaufbereitung und -organisation
      • Schnittstellen für Netzdaten

    • Aufbau eines Übungsbeispiels (4-Stufen-Verfahren)
    • Matrizenbearbeitung 

    Tag 2:

    • Umlegung IV/ÖV
    • Kalibrierung und Validierung

      • Parameterkalibrierung, Zielwahl und Verkehrsmittelwahl
      • Modell-Validierung
      • Matrixkalibrierung

    • Prognoseberechnung
    • Szenario–Manager

    Zur Vertiefung bieten wir eintägige Aufbaukurse mit den Nachfragemodellen Visem (TR-T0116), EVA (TR-T0118) sowie Wirtschaftsverkehr (TR-T0119) an. Weitere Informationen dazu finden sie auf unserer Internetseite.

  • Nächste Kurstermine

    Hier finden Sie die nächsten Kurstermine. Um weitere Termine oder auch welche in anderen Sprachen zu finden, besuchen Sie bitte unseren Schulungskalendar oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie keinen passenden Termin finden.

Kurse die Sie auch interessieren könnten:

  • Grundkurs

    PTV Visum - Einführung in die makroskopische Verkehrsmodellierung

    TR-T0101-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Erweiterungen der Möglichkeiten mit der COM-Schnittstelle

    TR-T0112-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Aufbau eines tourenbasierten Nachfragemodells mit Visem

    TR-T0116-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Nachfragemodell EVA

    TR-T0118-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Nachfragemodell Wirtschaftsverkehr

    TR-T0119-EN