• Kurzbeschreibung

    Vor allem in urbanen Gebieten wird ein großer Anteil des Verkehrs als Folge wirtschaftlicher Aktivitäten erzeugt. Darunter fallen so unterschiedliche Fahrtzwecke wie die Auslieferung und Verteilung von Waren, die Ver- und Entsorgung von Baustellen oder auch die Erbringung von Dienstleistungen, z.B. durch Handwerker oder Pflegedienste. Dieser Wirtschaftsverkehr weist hinsichtlich der räumlichen und zeitlichen Verteilung der Fahrten und seiner Charakteristik deutliche Unterschiede zum Personenverkehr auf.

    Zur Modellierung des Wirtschaftsverkehrs steht daher ein eigenes Nachfragemodell mit den zugehörigen Nachfrageobjekten und –verfahren zur Verfügung. Das Modell orientiert sich in seinen Grundzügen am Model WIVER (Sonntag, 1995), das in den neunziger Jahren von der IVU und der PTV entwickelt und in einer Reihe von Verkehrsmodellen eingesetzt wurde. Dieses Modell erlaubt es, das Quell- und Zielaufkommen an Aufträgen sowie die Verflechtungen zwischen den Branchen zu modellieren. Darauf aufbauend kann abgebildet werden, wie diese Aufträge im Rahmen von Touren bedient werden. Das Modell stellt die erforderlichen Datenstrukturen zur Modellierung von Branchen und Logistikkonzepten bzw. Fahrzeugtypen bereit.

  • Kursniveau

    Fortgeschritten

  • Zielgruppe

    Dieser Kurs bietet erfahrenen Anwendern eine Vertiefung in die Nachfragemodellierung. Er richtet sich an Anwender, die bereits Grundkenntnisse der Nachfragemodellierung besitzen und diese um das Wirtschaftsverkehrsnachfragemodell erweitern möchten.

  • Dauer

    1 Tag

  • Inhalte

    • Nachfragemodellierung mit Visem

      • Grundlagen und Eigenschaften des Verfahrens 
      • Datenstrukturen 
      • Modellaufbau  

    In diesem eintägigen Kurs lernen Sie die Grundlagen und Eigenschaften des Nachfragemodells Wirtschaftsverkehr, sowie dessen Datenstruktur und Modellaufbau. Die Themen Modellsegmentierung, Datenversorgung, Kalibrierung und Validierung werden anhand des Wirtschaftsverkehrsnachfragemodells ausführlich behandelt und mit Hilfe eines Schulungsmodells geübt.  

    Zur Ergänzung bieten wir einen eintägigen Kurs zum „Nachfragemodell Visem“ (TR-T0116)" sowie „Nachfragemodell EVA“ (TR-T0118)" an.

  • Nächste Kurse

    Hier finden Sie die nächsten Kurstermine. Um weitere Termine oder auch welche in anderen Sprachen zu finden, besuchen Sie bitte unseren Schulungskalendar oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie keinen passenden Termin finden.

    Es wurden keine Kurse gefunden.

Kurse die Sie auch interessieren könnten

  • Grundkurs

    PTV Visum - Einführung in die makroskopische Verkehrsmodellierung

    TR-T0101-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Aufbau eines 4 Stufen Verkehrsmodells

    TR-T0109-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Aufbau eines tourenbasierten Nachfragemodells mit Visem

    TR-T0116-DE
  • Fortgeschritten

    PTV Visum - Nachfragemodell EVA

    TR-T0118-DE