PTV Visum - Frequently Asked Questions (FAQs)

(#VIS11909)

Wie wendet man Maut mit der TRIBUT-Gleichgewichtsumlegung oder mit dem TRIBUT-Lernverfahren an?

Es gibt innerhalb von Visum drei Maut-Verfahren:
1) Streckenmaut/'Tribut':
Die Maut wird in Kombination mit der TRIBUT-Gleichgewichtsumlegung für jede Strecke einzeln über das Streckenattribut 'Maut-IVSys(...)' definiert (wenig geeignet für das TRIBUT-Lernverfahren). Beispiel: Deutsche LKW-Maut auf Bundesstrassen und Autobahnen.
2) Die Flächenmaut, die für eine Zone angewandt wird. Beispiel: London.
3) Die Matrixmaut, um degressive Tarife zu modellieren. Beispiel: Französische Autobahnen.

Die beiden letzten werden als Mautsystem verwaltet und funktionieren nur in Kombination mit dem TRIBUT-Lernverfahren. Die Berücksichtigung von Mautsystemen in der TRIBUT-Gleichgewichtsumlegung ist zurückgestellt worden, weil der Implementierungsaufwand und die erwarteten Rechenzeiten nicht gegen das TRIBUT-Lernverfahren ankommen. Eine Vignettenmaut, die abweichend zur Flächenmaut ein Wiedereintritt auf bestimmte Streckentypen ermöglicht, oder in eine bestimmte Zone nicht mit einem zusätzlichen Widerstand (=Preis) belegen würde, ist zur Zeit in Visum nicht möglich.

Mautsysteme verwalten:
Unter
Listen -> IV -> Maut -> Mautmatrizen
kann eine Mautmatrix befüllt werden.



Beispiele:
http://vision-traffic.ptvgroup.com/faq-files/PTV_TRIBUT_assignments_Toll_examples.zip
c:\Users\Public\Documents\PTV Vision\PTV Visum 18\Examples\PrT Assignment Tribut\;11.50