• Wie lässt sich die Zuverlässigkeit autonomer Fahrzeuge unter Beweis stellen? Die Simulation macht‘s möglich

    Autonomes Fahren kann manchem beängstigend erscheinen, aber die vielen Vorteile lassen sich kaum leugnen: Weniger Staus, weniger Emissionen, effizienteres Parken, niedrigere Transportkosten für alle sowie geringere Ausgaben für den Bau neuer Straßen und Verkehrsinfrastrukturen. Auch die Mobilität älterer und behinderter Menschen könnte durch den Einsatz selbstfahrender Autos erheblich verbessert werden. Um diese automatisierte Zukunft zu erreichen, müssten autonome Fahrzeuge (AV/Autonomous Vehicles) unzählige Kilometer fahren, um ihre Zuverlässigkeit unter Beweis zu stellen. Dies wiederum würde Hunderte von Jahre in Anspruch nehmen – eine fast unlösbare Aufgabe für viele Automobilhersteller. Das Kraftfahrwesen kann diese Verlustzeit umgehen. Dank PTV Vissim sind diese erforderlichen Fahrten mit einem Fahrsimulator realisierbar, denn unsere Software ermöglicht es den Verkehrsexperten, diese realistisch zu simulieren. Ob Innenstadt oder Autobahn in der Simulationsumgebung sind unterschiedlichste Szenarien möglich.

  • Eine effiziente Alternative zu Tests unter realen Bedingungen

    Mit PTV Vissim lässt sich das Verhalten eines jeden Automatisierungsgrads virtuell evaluieren. Innerhalb unserer Simulationssoftware können Sie eine umfassende virtuelle Testumgebung erstellen, die die realen Verkehrsbedingungen und die Infrastruktur abbildet.

    Über die Simulationsplattform können Sie das Fahrverhalten autonomer Fahrzeuge und deren Auswirkungen auf den Verkehrsfluss untersuchen. Dank der zugrundeliegenden Technologie ist die Software in der Lage, autonome Fahrzeuge zu simulieren und deren spezifischen Bewegungsabläufe sowie Interaktionen mit anderen vernetzten oder nicht vernetzten Fahrzeugen darzustellen.

  • Digitaler Zwilling von Prüfstandzentren

    Zudem lassen sich mit Hilfe von PTV Vissim digitale Zwillinge von Prüfstandzentren erstellen. So kann die Steuerung autonomer Fahrzeuge (AV) in realistischen Szenarien leichter getestet werden. Die Nanyang Technological University, Singapur (NTU Singapore), die Land Transport Authority (LTA) und Jurong Town Corporation (JTC) setzten beispielsweise bei der Einführung von CETRAN, Singapurs erstem autonomen Fahrzeugtestzentrum, auf AV-Simulation mit PTV Vissim. Im AV-Testzentrum können Verkehrsexperten die unterschiedlichen Bestandteile des Verkehrsnetzes von Singapur nachbilden, einschließlich der jeweiligen Verkehrssysteme und -regeln sowie der Verkehrsinfrastruktur.

  • Testen Sie jedes erdenkliche Szenario

    Ob Sie das Verhalten autonomer Fahrzeuge zur Rushhour im Stadtverkehr oder auf Autobahnen mit oder ohne Geschwindigkeitsbegrenzung testen möchten: PTV Vissim bietet Ihnen leistungsstarke Funktionen, um Virtual-Reality-Tests zu jedem denkbaren Szenario durchzuführen – je nach Anforderung (z. B. Automobilhersteller oder Verkehrsbehörde). Dank vormodellierter Verkehrsszenarien, die auch individuell anpassbar sind, ermöglicht Ihnen die Software, alle örtlichen Gegebenheiten zu berücksichtigen, wie z. B. Straßenarten oder das Verhalten anderer Fahrzeuge. Selbst extreme Fahrsituationen aufgrund besonderer Ereignisse oder Wetterverhältnisse können in die Simulation einbezogen werden.

  • High-Fidelity-Simulation

    Simulationen mit einer hohen Wiedergabetreue sind extrem hilfreich. PTV Vissim ist mit anderen Fahrzeugentwicklungslösungen integrierbar. Dazu gehören beispielsweise Simulationen zur Fahrzeugdynamik, einschließlich CarMaker. So wird die für detaillierte autonome Fahrzeugprüfungen erforderliche Genauigkeit gewährleistet. Eine Vielzahl von flexiblen und anpassbaren Schnittstellen sorgen dafür, dass sich das Simulationstool mit allen anderen Anwendungen zum Test autonomer Fahrzeuge und mit spezialisierten Softwarelösungen, z. B. Sensorsimulationen mit PreScan, kombinieren lässt.

  • Die Ungewissheit hat ein Ende

    Jeder Automatisierungsgrad kann von Level 1 (Fahrerassistenz) bis Level 5 (Vollautomatisierung) simuliert werden. In PTV Vissim können sämtliche Szenarien abgebilden und durchgespielen werden, sodass keine Ungewissheit mehr bezüglich des Einsatzes von autonomen Fahrzeugen auf unseren Straßen besteht. Fragen zu Auswirkungen auf den Verkehr (wie beispielsweise ein Anteil von 10 %, 30 %, 50 % oder sogar 100 % AVs im Straßenverkehr, einschließlich des Kippeffekts) können jetzt mit Hilfe unserer intelligenten Algorithmen beantwortet werden.