PTV Vissim 11 Release-Highlights

Verkehrssimulationssoftware der nächsten Generation: mehr Leistung, mehr Features, mehr Anwenderfreundlichkeit

  • Lernen Sie die neue Generation von PTV Vissim kennen – mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen und Verbesserungen für ein noch besseres Nutzererlebnis. PTV Vissim 11 bietet Ihnen integrierte Fahrverhaltensparameter zur Modellierung autonomer Fahrzeuge, neue Visualisierungsmöglichkeiten und flexible Routingoptionen.

    Erfahren Sie mehr über die neuen Features in den Release Notes.

  • Möchten Sie alle neuen Funktionen selbst testen? Werfen Sie einen Blick auf unsere neueste PTV Vissim-Version und testen Sie 30 Tage lang kostenlos.

    Kostenlose Testversion jetzt herunterladen

Fahrverhaltensparameter für autonome Fahrzeuge

  • Mit PTV Vissim 11 sind Sie bestens gerüstet für die Einführung von vernetzten und autonomen Fahrzeugen (Connected and Autonomous Vehicles / CAV). Mit dieser Version stehen Ihnen im Dialogfeld Fahrverhalten mehrere zusätzliche Attribute zur Verfügung, mit denen Sie CAVs modellieren können. Jetzt lassen sich Fahrzeuge ohne Skripting oder Programmierung mühelos modellieren.

    Das Fahrverhalten wurde auf der Grundlage von realen Daten kalibriert, die im Rahmen des CoExist-Projekts auf einer öffentlichen Teststrecke erhoben wurden. Die neuen Attribute spiegeln zum einen den Einsatz der Bremsunterstützung wider, aber auch die Tatsache, dass vernetzte Fahrzeuge weniger Abstand zueinander benötigen. Das Attribut „Implizite Stochastik verwenden“ ist zur Abbildung der Ungenauigkeit menschlicher Fahrer gedacht. Es kann bei der Modellierung von CAVs deaktiviert werden.

Attributentscheidungen

  • Es ist nun möglich, Attribute für Fahrzeuge während der Fahrt in der Simulation zu ändern oder hinzuzufügen. Bei Fahrzeugattributentscheidungen, die auf Strecken gelegt werden, kann für alle oder ausgewählte überfahrende Fahrzeuge ein neues Attribut entweder als Festwert oder als Zufallswert aus einer bestimmten Verteilung zugewiesen werden. So kann beispielsweise die Anzahl der Fahrgäste in einem Fahrzeug an bestimmten Stellen und zu unterschiedlichen Zeiten der Simulation variiert werden.

Formelbasierte Routing-Entscheidungen

  • Bei statischen Routen und Teilrouten (auch ÖV) haben Sie jetzt die Möglichkeit, eine benutzerdefinierte, formelbasierte Routenauswahl zu verwenden. Die Routenformel kann Attribute von überfahrenden Fahrzeugen sowie anderer Netzobjekte verwenden, um Routen von Fahrzeugen zu ändern. So können beispielsweise an einer Mautstelle Fahrzeuge je nach Zahlungsmethode zu bestimmten Mautstationen geroutet werden oder an einem Flughafen je nach Fluggesellschaft oder Abflugzeit zu einem bestimmten Abflugterminal geleitet werden.

2D-Beschriftungen und 3D-Infotafeln

  • In PTV Vissim 11 können Sie jetzt Fahrzeugbeschriftungen in der 2D-Ansicht hinzufügen, sodass Sie alle Attributinformationen, wie beispielsweise die aktuelle Geschwindigkeit, in Echtzeit sehen können. Die Beschriftung bewegt sich während eines Simulationslaufs mit dem Fahrzeug und dreht sich optional auch mit dem Fahrzeug. Darüber hinaus wurden 3D-Infotafeln als neue Netzobjekte eingeführt. Sie zeigen festen Text und/oder Attributwerte an. Die Positionierung der Tafeln ist ebenfalls konfigurierbar.